AutoNews

TECHNO-CLASSICA ESSEN 2018 – Besucherstärkste Klassik-Messe der Welt

Automobile in

, im März 2018. Vom 21. bis 25. März 2018 veranstaltet die S.I.H.A. zum 30. Mal mit der - die erfolgreichste und besucherstärkste Klassik-Messe der Welt. Im Februar 1989 als erster großer deutscher Auto-Salon für , Liebhaber- und Sammlerfahrzeuge veranstaltet, war und ist sie oft kopiertes, aber nie erreichtes Vorbild für viele andere Veranstaltungen dieser Art. Mit regelmäßigen Modellpflege-Maßnahmen hat sie ihre Vorreiter-Rolle gehalten und sogar noch ausgebaut – und ist dennoch das unerreichte Original geblieben. Ihr Erfolgsrezept: Stets das Neueste aus der internationalen Szene als Auslese des Besten aus allen Gebieten des Klassik-Hobbys den Besuchern zu präsentieren.

  • - – das Original feiert Jubiläum
  • Die Nummer 1 der : Vorreiter und Vorbild vieler -Ausstellungen
  • Offizielle historische Firmen-Präsentationen von mehr als 20 Marken der internationalen Fahrzeugindustrie
  • Die wichtigste Klassik-Messe: 2.700 Sammler-Automobile zum Kauf, mehr als 1.250 Aussteller, 220 Clubs und IGs
  • Sonderschau: „ Legends“

Weiterlesen…











AutoNews

TECHNO-CLASSICA 2018 in ESSEN

Die -CLASSICA wirft ihre Schatten vorraus

übermorgen beginnt in die 30. -, die mit regelmäßig über 180.000 Besuchern aus über 40 Ländern weltweit besucherstärkste Publikumsmesse für klassische Automobile, , und Prestige Cars. Bereits bei ihrer Premiere im Jahr 1989 hob sich die TECHNO- von den zahlreichen -Flohmärkten als erster echter -Salon in Deutschland ab. Als Klassik-Weltmesse ist sie noch heute das Original und Vorbild für alle später etablierten Messen in diesem Bereich. Sie zeichnet ein eindrucksvolles Bild der florierenden Oldtimer-Branche, die allein in Deutschland einen Umsatz von über sechs Milliarden Euro erreicht.

Mit über 1.250 Ausstellern aus über 30 Nationen verdichtet sie die Faszination der internationalen Klassik-Szene in den voll belegten Hallen der und bietet ein von anderen Veranstaltungen unerreichtes Angebotsspektrum zu allen Themen rund um klassische Fahrzeuge: Mehr als 2.700 Sammler-Automobile stehen zum Verkauf, über 20 Automobilmarken präsentieren auf offiziellen Werksständen sich und ihre Historien. Zubehör- und Ersatzteilhändler, Oldtimer-Restauratoren, Literatur- und Kunsthändler offerieren ein immenses Angebot an Waren und Dienstleistungen. Rund 220 Klassiker-Clubs und Oldtimer-Interessengemeinschaften machen die TECHNO-CLASSICA ESSEN zu einer der weltgrößten Club-Präsentationen und bieten spannendes Klassik-Infotainment











AutoNews

Essen Motor Show fährt erfolgreich ins Ziel

Das war ein würdiges Jubiläum: Mehr als 500 Aussteller und 356.500 Besucher feierten vom 1. bis 10. Dezember die 50. Motor Show – trotz Wintereinbruchs am zweiten Wochenende. Es war bunt, voll und vielfältig in der . Aussteller und Fans zeigten sich mehr als zufrieden. Zahlreiche Automobilhersteller und Tuner nutzten das PS-Festival zur emotionalen Präsentation ihrer sportlichen Fahrzeuge, darunter viele Neuheiten und Premieren. Darüber hinaus begeisterten die Fans mehrere Sondershows anlässlich 50 Jahren Mercedes-AMG und 50 Jahren Super Sports Cars. Erhöhte Aufmerksamkeit ernteten auch die nachhaltig angetriebenen Fahrzeuge und Studien.

„Der positive Eindruck der 50. Motor Show wird noch lange nachwirken. Wir haben eine tolle Resonanz erhalten, sowohl von Ausstellern als auch von Besuchern. Diesen Schwung nehmen wir mit“, fasst Messechef Oliver P. Kuhrt die gute Stimmung zusammen. Auch die Partner der Motor Show begingen runde Jubiläen: Der ist seit 30 Jahren ideeller Träger des PS-Festivals, und der Verband der Automobil Tuner (VDAT) feierte auf der Messe seinen 30. Geburtstag. Aus dem Verband waren 51 Aussteller auf der Motor Show vertreten – 15 Prozent mehr als der Durchschnitt in den vergangenen Jahren. Zu den bekannten Namen zählten unter anderem Abt, Brabus, G-Power und Techart.

Weiterlesen…











AutoNews

Essen Motor Show startet von der Pole-Position in die 50. Runde

Licht aus, Spot an: Die Motor Show sorgt vom 2. bis 10. Dezember
(1. Dezember: Preview Day) zum 50. Mal für Hochstimmung bei Autofans und Tunern. Was 1968 als „Internationale Sport- und Rennwagenausstellung “ begann, ist heute das konkurrenzlose PS-Festival unter den Automobilmessen. Mehr als 500 Aussteller präsentieren in der Messe ihre Neuheiten und Premieren. Mit dabei sind unter anderem die Ford-Werke, Lada, Peugeot, Porsche, Renault, Shelby, Skoda und VW Motorsport. Die japanischen Marken Lexus und Nissan sind über Handelspartner vertreten. Hinzu kommen die Mercedes FanWorld sowie die Reifenhersteller Continental, Hankook und Toyo Tires.

„Der wachsende Zuspruch der Industrie freut uns anlässlich des runden Jubiläums besonders. Die Hersteller schätzen die , weil sie ihre Marken dort besonders emotional präsentieren können“, erklärt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der , die Entwicklung von der Ausstellung zum PS-Festival. Für die Besucher ist die vor allem ein Erlebnis. Sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und sind die Säulen der automobilen Wunderwelt, die voraussichtlich deutlich über 300.000 Fans anlocken wird. Der sitzt seit 30 Jahren als ideeller Träger mit im Cockpit und präsentiert in Essen sein Motorsport- und Nachwuchsprogramm.

Weiterlesen…











AutoNews

Essen Motor Show 2017 – Classic & Prestige Salon

Zum 50. Jubiläum der zeigt der Classic & Prestige Salon als -Messe und internationaler Klassiker-Handelsplatz eine besonders eindrucksvolle Sonderschau: ein Dutzend Super Sports Cars der letzten 50 Jahre.

· Das große Finale der Liebhaberfahrzeuge-Saison 2017 findet in statt

· Adrenalin für Klassik-Enthusiasten: klassische Sport- und Rennsportfahrzeuge beim 36. Classic & Prestige Salon in der vom 1.* bis 10. Dezember 2017

· Spektakuläre Sonderschau: 50 Jahre Super Sports Cars

· Mehr als 250 auserlesene , Klassiker, Sammlerautos, Prestige-Automobile und Young Classics im Angebot international renommierter Händler

· 1. Dezember: Preview Day

Weiterlesen…











AutoNews

Hamm erFahren startete am Sonntag zum zehnten Mal

Ob Luxuskarosse aus den 50ern oder das Alltagsauto aus den 70ern: Bei Hamm erFahren kamen Liebhaber alter Fahrzeuge wieder auf ihre Kosten. Am Sonntag, 27. August rollten die „alten Schätzchen“ bei der zehnten Auflage der Rallye „Hamm erFahren“ wieder durch Hamm und das angrenzende Umland. Und sie fahren dabei für den guten Zweck, denn die Reinerlöse fließen an den Förderverein Hospiz Hamm e.V..

Der bereits glänzende Chrom wurde liebevoll auch noch vom letzten Staubkorn befreit, bevor es hieß: Start frei für “Hamm erFahren“.

117 sehenswerte Autos und Motorräder gingen an den Start. „Die Startplätze waren in diesem Jahr noch früher als sonst ausgebucht. Schon unmittelbar nach dem Nennungsstart beim -Treffen Anfang April waren fast alle Plätze weg“, freuen sich die Organisatoren vom 1. Hammer -Register, Förderverein Hospiz Hamm e.V. und vom Stadtmarketing über die große Resonanz.

Die verkürzte Strecke für die Teilnehmer mit einem Auto, das vor 1946 zugelassen wurde, hat sich bewährt. Die Liebhaber der Fahrzeuge aus den Anfangsjahren der Automobilgeschichte hatten den Anstoß dazu gegeben und gleich neun Oldtimer werden in dieser Wertungsklasse zu bewundern sein.

Start und Ziel werden wieder im schönen Ambiente des Kurhausgartens sein. Von dort aus starteten die Teilnehmer ab 10:00 Uhr im Minutentakt auf die rund 140 Kilometer lange Strecke durch Hamm und die nähere Umgebung. Während der Fahrt mußten kleinere Aufgaben gelöst werden, die allerdings keine besonderen Vorkenntnisse erforderten. So mußten die Stummen Kontrollen in das Bordbuch eingetragen werden. An den Durchfahrtskontrollen erhielten die Teilnehmer entsprechende Stempel und wußsten, dass sie die richtige Strecke gefunden haben. Dazu kamen einige Wertungsprüfungen, die möglichst fehlerfrei zu absolviert waren. Der Erfolg von Hamm erFahren lag sicherlich auch an dem Engagement der fast 60 ehrenamtlichen Helfer. Sie sorgten an den verschiedenen Stationen dafür, dass die Oldtimer-Freunde einen entspannten Tag hatten und dass die Rallye reibungslos ablaufen konnte.

Sowohl am Start und im Ziel des Kurhausgartens als auch zur Mittagsrast auf dem Hof Drüggelte am Möhnesee waren sie besonders gefordert. An diesen Orten bot die interessante Mischung aus Autos der „Vorkriegs-Ära“ bis hin zu Fahrzeugen aus den 80er Jahren tolle Fotomotive und Anlass für „Benzin-Gespräche“. Vom Ford T-Modell aus dem Jahre 1915 bis hin zum ersten VW reicht die Palette.

Die ersten Oldtimer kamen nach ihrer Nachmittagsetappe gegen 15 Uhr in den Kurhausgarten zurück und wurden mit Musik der Band KABELLOS im Ziel begrüßt. Mit Schlagern, Evergreens & Oldies oder Rock´n Roll sorgte die Band für Stimmung. „Selbstverständlich gibt es auch hier wieder Gutes für Glas und Gabel“, versprachen die Organisatoren. Die Gastronomie im Kurhaus wurde im Garten nachmittags auch in diesem Jahr wieder über den Rotary Club Hamm und Autohaus Potthoff organisiert. Somit gingen auch diese Erlöse an das Hospiz. Für Besucher, die mit ihrem Oldtimer anreisten, standen extra ausgewiesene Parkplätze am Theatersaal zur Verfügung.

Bisher konnten über die Oldtimer-Rallye der Hospizarbeit über 73.000 Euro zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.hamm-erfahren.de.











Oldtimertreffen

Santa Fe Overloon 2017

Am Wochenende vom 19. und 20. August, ist 2017 war in den Wäldern rund um das Niederländische Kriegsmuseum Overloon wieder ein vollständiges und originales Militärlager. Es gabt Hunderte von Militärfahrzeugen wie para Roller, Motorräder, Jeeps, kleine und große Transportfahrzeuge der britischen, kanadischen und amerikanischen Militär, halb Spuren, kleine Kettenfahrzeuge und Panzer auf dem WW ii zu sehen.

Weiterlesen…


Zum Thema:

Santa Fe Overloon 2017

Schlagwörter: